Mit Schreiben vom 28. Januar 2019 informierte der Generalsekretär der CDU Deutschland, Paul Ziemiak, den Demografiebeauftragten der baden-württembergischen Landesregierung und Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes, Thaddäus Kunzmann, über seine Berufung als Mitglied des Bundesfachausschusses „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“.

Ziemiak begründet die Berufung Kunzmanns, dass der neue Bundesvorstand mit Fachleuten zu ausgewählten Themen Positionen für die CDU entwickeln und so in die politische Diskussion einbringen möchte. Gerade im Hinblick auf längerfristige Perspektiven mit grundsätzlichen Fragestellungen kommt den Bundesfachausschüssen eine zentrale Rolle zu. Das betrifft in dieser Legislaturperiode insbesondere der Erarbeitung des neuen Grundsatzprogramms der CDU Deutschlands.

Kunzmann zeigte sich erfreut und erklärte in einer ersten Stellungnahme die Partei durch sein Wissen und Engagement gerne tatkräftig unterstützen zu wollen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag